Über uns

Unsere Ziele und Grundsätze

Eingewöhnung

  • Mit dem Eintritt in eine Kindertagesstätte beginnt für die Eltern und ihr Kind ein neuer Abschnitt.
  • Wir unterstützen Eltern und Kind, den Über-gang von der Familiensituation in die Krippe erfolgreich zu bewältigen.
  • Für uns ist es wichtig, dass sich Ihr Kind mit uns, der Gruppe, den Regeln und Abläufen vertraut machen kann.
  • Das Gleiche gilt aber auch für Sie. Denn wenn Sie den Eindruck gewonnen haben, dass Ihr Kind bei uns gut aufgehoben ist, wird auch für Sie die Trennung einfacher sein. Damit wiederum erleichtern Sie Ihrem Kind, sich gut einzuleben.

Freispiel

  • Das Freispiel ist ein fester Bestandteil in unserer Tagesstruktur.
  • Wir bieten dem Kind im begleiteten und unbeobachteten Freispiel ein grosses Lernfeld.
  • Wir geben ihnen genügend Raum und Zeit, drinnen wie draussen, für Experimente, Erfahrungen, Kreativität und Langeweile.
  • Wir geben den Kindern die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, was, wie, mit wem (alleine oder in Gruppen) wo und wie lange sie spielen möchten.
  • Ruhe sowie Bewegung (z.B. Kuscheln, Tanzen und Singen etc.) stehen in ausgewogenem Mass täglich im Angebot je nach Bedürfnis.
  • Diese Zeit wird durch sinnvolle Übergangs-rituale begrenzt.

Körperbewusstsein und Pflege

  • Wir unterstützen die Kinder in der Entwicklung ihres Körperbewusstseins und der Körper-wahrnehmung.
  • Durch Motivation, Lob und Hilfestellungen fördern wir ihre Selbständigkeit.
  • Der Körperpflege geben wir genügend Zeit und Raum. Rituale und spielerische Angebote helfen den Kindern, mit Freude ihren Körper zu erleben.
  • Uns ist es wichtig, dass sich jedes Kind in seinem eigenen Körper wohl fühlt.
  • Wir achten auf die Intimsphäre der Kinder, ihre Grenzen, ihre individuellen Bedürfnisse und respektieren sie.

Essen und Trinken

  • Wir bieten den Kindern abwechslungsreiche, gesunde und ausgewogene Malzeiten an, die wichtig sind für ihre körperliche Entwicklung und ihr Wachstum.
  • Das Essen in der Gemeinschaft dient dem sozialen Kontakt und Austausch in der Gruppe und soll ein lustvolles und positives Erlebnis sein.

Schlafen und Ruhezeit

  • Wir unterstützen das Kind, seinen in-dividuellen Schlaf-Wach-Rhythmus zu finden, indem wir den Tagesablauf geregelt und mit Ritualen gestalten und ihm genügend Zeit und Raum eingestehen.
  • Die Kinder sollen die Möglichkeit haben, sich jederzeit zurückziehen zu können.
  • Wir achten die Bedürfnisse und Intimsphäre des einzelnen Kindes und respektieren den Wunsch nach Nähe und Distanz.

Betreuung kranker und verletzter Kinder in der Krippe

  • Wir betreuen leicht verletzte und kranke Kinder, je nach Erkrankung, in der Krippe, sofern sie sich genügend wohl fühlen um am Tagesgeschehen teilnehmen zu können und wenn es für die Gruppe tragbar ist.
  • Wir versuchen, dem Kind die grösstmögliche Geborgenheit und entsprechende Pflege / Be-treuung zukommen zu lassen.

Unsere Teams

Unsere Erzieher/innen verfügen über eine abgeschlossene fach-spezifische Ausbildung. Auf Weiterbildung wird grossen Wert gelegt. Die Anzahl der Betreuungspersonen entspricht den kantonalen Richtlinien der Bildungsdirektion über die Bewilligung von Kinderkrippen. Es werden regelmässig Teamsitzungen und Einzelbesprechungen durchgeführt.

Team Seestern – Bahnhof

In unserem Haus am Bahnhof haben wir derzeit 3 Gruppen.

 

In der Gruppe „Regenbogenfisch“ haben wir Platz für 11 Kinder.

 

In der Gruppe „Papagei“ haben wir Platz für 11 Kinder.

 

In der Gruppe „Delfin“ haben wir Platz für 11 Kinder.

 

Team Seestern – Promenade

An der Promenade haben wir ebenfalls 3 Gruppen.

 

In der Gruppe „Seepferd“ haben wir Platz für 11 Kinder.

 

In der Gruppe „Seeigel“ haben wir Platz für 11 Kinder.

 

In der Gruppe „Schildkrötli“ haben wir Platz für 6 Babies.